×

Fehler

[sigplus] Kritischer Fehler: Es ist zwingend erforderlich, daß der Bildordner im relativen Pfad in Bezug zum Stammordner für Bilder liegt.

[sigplus] Kritischer Fehler: Es ist zwingend erforderlich, daß der Bildordner im relativen Pfad in Bezug zum Stammordner für Bilder liegt.

Einfache Fähigkeiten, wie Sehen, Hören oder vorwärtsgehen. Für uns eine Leichtigkeit. Das ist jedoch nicht für jeden so selbstverständlich. KlientInnen des Caritas Heims St. Stephan in Oberpullendorf haben mit den verschiedensten Schwierigkeiten zu kämpfen. Die einen kommen alleine damit klar, andere brauchen Hilfe. SchülerInnen müssen sich meist keine Gedanken darüber machen, wie sie von daheim in die Schule kommen, oder von der Klasse in die Cafeteria, um sich Essen zu holen. Wir wollten wissen, wie es Menschen in ihrem Alltag geht, die eine Beeinträchtigung haben, nachdem wir dieses Thema im Unterricht durchgenommen hatten.

Sehr interessiert begaben wir uns also am 19. Oktober in das Behindertenheim Oberpullendorf, denn uns erwartete eine lehrreiche Stunde zum einfachen Alltag der dortigen Menschen, der für uns so selbstverständlich ist. Eine diplomierte Sozialpädagogin hat uns durchs Haus geführt und uns ihren Beruf vorgestellt. Liebevolle, menschliche, individuelle Betreuung und professionelle Pflege stehen dabei im Mittelpunkt. Im Endeffekt haben die KlientInnen der Caritas genauso einen Tagesablauf wie wir SchülerInnen. Morgens gibt es Frühstück und danach geht es in die Schule. Es gibt Mittagsessen und Nachmittagsbeschäftigung. Dennoch hat jeder für sich einen eigenen Tagesablauf – aber das ist doch bei uns genauso. Denn jeder ist ein Individuum.

 

{gallery}\News\2018\t.loi/Behindertenheim{/gallery}