Faculty – Fairplay – Flip Lab

Die 4A und die 4E – Klasse machten sich am 17.02.2020 auf den Weg, um die Bundeshauptstadt zu besuchen. An einem spannenden und abwechslungsreichen Tag standen drei Programmpunkte im Vordergrund.

Erasmus, Erasmus…Jahresrückblick 2019

Im Zuge unseres ERASMUSplus-Projekts „Heute für die Welt von morgen“ konnte 2019 bereits einiges geleistet werden:

Nach einigem strategischen Pläneschmieden ging es flugs nach München (6.-11.10.), via Zug und Flixbus. In unserer dort ansässigen Partnerschule, dem Louise-Schröder-Gymnasium, durften einige Schülerinnen aus der 10. Schulstufe (6A und 6C) nach einem thematischen Input gemeinsam mit SchülerInnen aus München, Eisenstadt und Südtirol Erklärvideos zu den SDGs, den Sustainable Development Goals, gestalten. Diese Goals sind das inhaltliche Herzstück des Projekts –LehrerInnen und SchülerInnen setzen sich mit ihnen auseinander und in Folge dessen sensibilisieren sie ihre gesamte Schulgemeinschaft darauf. Durch Verbreitungsmaßnahmen wie Präsentationen und Plakate soll ein Bewusstsein für die gesellschaftliche Schräglage und Klimakrise geschaffen werden, in der sich unser Planet Erde derzeit befindet.

Erste Hürde zum Unternehmerführerschein bravourös gemeistert!

Nach kurzer Bedenkzeit hat sich die 6B dazu entschieden, den Unternehmerführerschein in Angriff zu nehmen. Schwer motiviert erarbeiteten die jungen Damen in ihrer Freizeit interessante Wirtschaftsthemen und präsentierten diese gekonnt in Form von Referaten. Tolle Zusammenfassungen und ausgezeichnete Vorträge erleichterten die Vorbereitung auf die externe Prüfung. Bereits die vorbereitenden Probeprüfungen verliefen sehr vielversprechend. Diese hervorragende Performance konnten die Schülerinnen am Tag der Prüfung ebenfalls bestätigen und somit darf sich die 6B-Klasse über 12 ausgezeichnete Erfolge und 3 gute Erfolge freuen. Nach diesen grandiosen Leistungen muss dieser erfolgreiche Weg natürlich fortgesetzt werden und es wird bereits fleißig am Modul B gearbeitet.

REDEN IST EINE KUNST – DEUTSCH-REDEWETTBEWERB

Meinungsfreiheit, soziale Medien, Gesundheit, Landleben oder Religion: Das sind die Bereiche, zu denen die sechs Kandidaten und Kandidatinnen der 4. Klassen ihre Meinung äußern wollten. Die Gelegenheit dazu bot sich ihnen beim diesjährigen Redewettbewerb, der am Dienstag, 18.02.2020, am BG, BRG, BORG „Franz Liszt“ Oberpullendorf abgehalten wurde.

Von Neusiedl am See bis Oggau und noch viel, viel weiter….

Dichter Nebel liegt über dem Gymnasium und bereits um 7:15 Uhr finden sich Schülerinnen und Schüler in der Schule ein. Weder die frostigen Temperaturen noch die frühe Uhrzeit schreckt die frischluftfanatische 3D davon ab beim School of Walk rund um den Neusiedler See mitzumachen. Gemeinsam mit einigen OberstufenschülerInnen und den Lehrern RAT, CAM und SKO wird nach einem gemeinsamen Frühstück die 30 km lange Strecke von Neusiedl am See bis Oggau in Angriff genommen. Perfekt ausgerüstet und mit viel Spaß und Motivation meistern wir im Team einen Kilometer nach dem anderen. Bei diversen Labestationen können wir unsere Energietanks wieder befüllen. Mit viel lässiger Musik, guten Gesprächen und jeder Menge Spaß konnte der innere „Schweinehund“ besiegt und die School of Walk Tour gemeistert werden. Alles in allem ein super spannender Tag mit vielen neuen Eindrücken und einem Herantasten an die persönlichen mentalen und physischen Leistungsgrenzen.

Einladung in die chinesische Botschaft und Besichtigung der Katakomben

Am 06.02 durften die Kinder der 1d einer besonderen Einladung folgen:  Sie besuchten gemeinsam mit ihrem Klassenvorstand Mag. Paul Fraller und ihrer Religionslehrerin Mag. Isabella Michl – Eitel, die chinesische Botschaft in Wien. Für die SchülerInnen war dieser Besuch eine spannende und interessante Erfahrung.