Tanja Fabsits eröffnete mit der Vorstellung ihres Kinderbuchs „Der Goldfisch ist unschuldig“ den Reigen der Autorenlesungen im BRGOP. Diesen Roman, für den die Autorin 2016 den österreichischen Kinder- und Jugendliteraturpreis erhielt, stellte sie den 1. und 2. Klassen unseres Gymnasiums vor. Gespannt lauschten die Kinder ihrer Erzählung von Henri, der seinen Goldfisch aus dem Fenster schmeißt, sich mit dem Hausmeister Signore Montesanto anfreundet und in der Schule allerhand Abenteuer erlebt. Der vordergründig humorvolle Roman behandelt auf kindgerechte Art und Weise das Thema Depression und Burnout, was bei der Lesung auch angesprochen wurde. Nach der Leseprobe und Diskussion durften die Schülerinnen und Schüler noch ein Rätsel mithilfe eines Buchcodes lösen.