Die Kroatischschülerinnen der 7B sind top!

Zu Semesterende sei ein Jahresrückblick gestattet: Im Dezember ging im WIFI in Eisenstadt der Rede- und Aufsatzwettbewerb „Hrvatski-ruski-magyar“ über die Bühne, der vom Landesjugendreferat Burgenland bereits zum 17. Mal organisiert wurde. 

Aus dem BRGOP nahmen vier Kroatischschülerinnen der 7B daran teil. Sarah Trenker aus der 7B ging mit ihrer Rede zum Thema „Klimaschutz“ ins Rennen. Sie konnte sich gegen acht andere RednerInnen durchsetzen und konnte sich als Erstplatzierte des Burgenlandes über 150 € freuen.

Anna Fleischhacker, Jennifer Tomsich und Julia Trenker machten beim Aufsatzwettbewerb aus Kroatisch mit. Anna belegte mit ihrer Einreichung Platz 2 von 22 und erhielt ein „Vorweihnachtsgeschenk“ in Form von 100 €. Srdačno vam čestitamo!

Erfolgreich am „Recital“ – ljetos sa sudioniki iz 2AP, 3AP i 4AP razreda

„Moj pjesnički jezik“ i „S pjesmami se igram“ – dvi pjesmice iz pera Antona Leopolda su bile obavezne pjesmice ljetošnjega Recitala.

Ein Pflichtgedicht, ein Gedicht eigener Wahl und einen Buchausschnitt mussten die TeilnehmerInnen des Recital (Rezitierwettbewerb des Kroatischen Kulturvereins HKD) vor einer dreiköpfigen Jury in der KUGA präsentieren. Ihren Mut und ihr Können stellten heuer Maja Palatin und Manuel Fazekas aus der 2AP, Elisabeth Kerstinger und Franziska Peszt aus der 3AP sowie Julian Palatin aus der 4AP unter Beweis. Manuels Engagement wurde mit einem 1. Platz (und somit 100 €) in der Kategorie 2B (zehn- und elfjährige Muttersprachler) belohnt, während die anderen – wie man meinen könnte – leer ausgingen. Aber – zumindest wir LehrerInnen wissen, dass Wettbewerbe dieser Art die beste Vorbereitung auf das spätere Berufsleben sind. Denn in welcher Branche ist das Präsentieren nicht gefragt?

Drei Kroatinnen aus der 6B bei ORF Burgenland on air

Am 7. November waren Anna, Julia und Sarah aus der 6B zu Gast beim ORF Burgenland in Eisenstadt. Während einer Live-Sendung stellten sie das Projekt „Meilensteine der burgenlandkroatischen Geschichte“ vor. Es entstand im Kroatischunterricht anlässlich der Vorbereitungen für die Feierlichkeiten zu „100 Jahre Republik“ und war ein Teil der „Zeitfenster“-Reihe, die am Gymnasium Oberpullendorf über zwanzig Projekte entstehen ließ.